digitronic bietet Gesundheitsminister Spahn Soforthilfe an

Brief nach Berlin

Chemnitz, den 05.12.2019

Zeitungsartikel Brief nach BerlinSeit 2006 möchte digitronic® für mehr Datensicherheit und insbesondere digitale Vertraulichkeit der Dateneigentümer sorgen. Das Datenleck in der Gesundheitsbranche, welches dazu führte, dass Röntgenbilder und Mammografieaufnahmen über Jahre frei zugänglich im Internet zur Verfügung standen, überraschte uns nur wenig. Früher gab es den Tresor für die wirklich wichtigen Unterlagen. Heute freuen sich alle über die digitalisierten Daten, aber kaum einer weiß, wo diese wirklich liegen. Unsere Verschlüsselungslösung HiCrypt™ kann zwar nicht verhindern, dass digitale Daten gestohlen werden, aber sie werden für den Hacker unbrauchbar, da dieser nur kryptografische Zeichen zu sehen bekommt.

Als Soforthilfemaßnahme haben wir daher dem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn angeboten, im Rahmen eines Gesamtrahmenvertrages den Kliniken und Ärzten unsere Lösung ohne Kosten für die Lizenzierung zur Verfügung zu stellen. Leider bekamen wir außer einer PR-Mail vom Gesundheitsministerium keine weitere Reaktion auf unser Angebot. Traurig, wenn man bedenkt, dass Herr Spahn mit Nachdruck sagte, es werden dringend Sofortmaßnahmen benötigt.

Hier können Sie unsere Verschlüsselungslösung HiCrypt™ kostenfrei und unverbindlich testen. Oder sprechen Sie uns einfach an, per Mail unter vertrieb@digitronic.net oder telefonisch unter +49 371 – 815390.