Aktuelles

digitronic Unified Messaging System mit neuen Funktionen

digitronic ums 7.2

Chemnitz, den 25.08.2016

digitronic ums 7.2Release Version digitronic UMS 7.2

Im August 2016 erfolgte die Freigabe des Minor Release 7.2 unserer seit 1999 erfolgreich am Markt etablierten Unified Messaging-Lösung. Mit digitronic UMS werden die Dienste Fax, VoiceMail und SMS in beliebige E-Mail-Umgebungen integriert. Es wird höchster Komfort bei vollständigem Verzicht auf zusätzliche Client-Software geboten. Ein besonderer Schwerpunkt wird u.a. auf die erhöhten Anforderungen unserer Kunden an Rechtssicherheit und Nachweisführung gelegt.

Mit Release 7.2 werden eine Reihe neuer und erweiterter Funktionen zur Verfügung gestellt. Dazu gehören u.a.:

Sind Sie an weiteren Details zu UMS 7.2 interessiert? Wir helfen Ihnen gern mit Ihren Fragen weiter. Entdecken Sie auf der Produktseite unseres Vertriebs- und Service-Partners Digitronic Computersysteme Berlin selbst die Vorzüge von digitronic UMS 7.2 oder schreiben Sie einfach eine E-Mail an info@digitronic-berlin.de.

Audit vor der Tür? digitronic auf der IZB 2016

Bild telefonhörer

Chemnitz, den 08.07.2016

Das Telefon klingelt und der Auditor ist am anderen Ende der Leitung. Sie denken sich noch, dass er hoffentlich falsch verbunden ist. Doch Fehlanzeige: Ein Audit steht vor der Tür. Unter anderem fordert es den technischen Schutz vertraulicher und geheimer Daten. Damit Sie nicht erst Ihr Telefonbuch wälzen müssen, haben wir für Sie die Lösung:digitronic® präsentiert die All-In-One Compliance Lösung vom 18. bis 20. Oktober 2016 auf der Internationale Zulieferbörse in Wolfsburg. Zu finden sind wir in unserer „Telefon-Beratungs-Zelle“ in Halle 3 Stand 3205.

Die digitronic® All-In-One Compliance Pakete enthalten Datenverschlüsselung, 2-Faktor-Authentifizierung, die erforderlichen Hardwareschlüssel sowie die Roll-Out Unterstützung bei Ihnen vor Ort. So sparen Sie Kosten & Zeit und schonen Ressourcen Ihrer Administratoren bzw. IT-Dienstleister. Wir liefern mit unserer hundertfach erfolgreich praktizierten Unterstützung ein fehlendes Puzzleteil zum Bestehen des Audits gemäß  ISO 27001.Sind Sie ebenso an unserer Compliance Lösung interessiert? Dann stehen Sie nicht auf der langen Leitung, sondern vereinbaren Sie unter marketing@digitronic.net mit unserem Team einen Termin vor Ort und Sie erhalten gratis Eintrittskartengutscheine.

digitronic setzt einen weiteren Meilenstein zum Thema compliance-konforme Datensicherheit

Grafik Secure Logon 2.0

Chemnitz, den 08.07.2016

  • Modernste 2-Faktor-Authentifizierung auch ohne PKI
  • Secure Logon™ 2.0 ein „Komfort-Knaller“ für Administratoren

Grafik Secure Logon 2.0Die Verwendung von schwachen Passwörtern bietet Angreifern eine „leichtes Spiel“  um IT-Systeme eines jeden Unternehmens anzugreifen.

Erzwingt man technisch die Erhöhung der Komplexität und Häufigkeit der Änderungen, steigt der „Frust“ der Nutzer im Alltag. Zusätzlich steigt der Supportaufwand,  der zum der zum Rücksetzen von Passworten erforderlich ist, sprunghaft an.

Mit der Neuentwicklung von Secure Logon™ 2.0 sowie der heutigen Marktfreigabe  löst digitronic® diesen Konflikt proaktiv: Einmalig werden komplexe Passworte auf einem digitronic-SecurityToken sicher abgelegt. Statt komplexer Passwörter ist nur noch die Eingabe einer PIN erforderlich, um sich an einem PC, einem Netzlaufwerk oder an einer Remote Desktop Verbindung (RDP) zu authentifizieren. Das führt zu einer  erhebliche Einsparung von Zeit und folglich auch von Kosten.

Als „Komfort-Knaller“ für Administratoren ist sowohl die Ablage als auch die Weitergabe mehrerer Identitäten an Remote-Umgebungen per CRED-UI möglich, ohne auf den Zielsystemen  Secure Logon™ 2.0 zusätzlich zu installieren.

digitronic im Fußballfieber

ellie und das digitronic-team

Chemnitz, den 05.07.2016

ellie und das digitronic-teamDer Ball rollt nicht nur zur Fußball EM 2016 sondern auch in der Messestadt Leipzig bei der RoboCup-Weltmeisterschaft. An 4 Wettbewerbstagen stellten sich Studenten, Schüler und Wissenschaftler aus aller Welt in verschiedenen Kategorien der Herausforderung, das Runde in das Eckige zu schießen.

Von einer kleinen Hobbymesse hat sich RoboCup auch zu einer internationalen Fachbesuchermesse im Bereich Robotik & Automation entwickelt. Dank futureSAX konnte Matthias Kirchhoff, Geschäftsführer von digitronic®, zwar nicht seine Fußballkenntnisse, dafür jedoch seine Erfahrung und Expertise im Bereich der mobilen Automation präsentieren. Die MyCapp™-Application (one confidential app – all devices) stellt auf einem unsicheren, mobilen Endgerät eine sicheres, vertrauensvolles „Biotop“ zur Verfügung, welches mit einem Server im Unternehmen kommunizieren kann. Somit besteht die Möglichkeit sensible Daten, wie Fotos der Qualitätssicherung, Files, Steuerungsprozesse sowie Personalinformationen auszutauschen.

In der anschließenden Diskussionsrunde stellte sich Matthias Kirchhoff den Fragen und Anregungen des Publikums. Auch wenn digitronic® nicht selber als Fußballer vertreten war, so ist MyCapp™ unter den vertrauensvollen Apps ebenso ein „Siegertyp“.

Innovation (er)leben – digitronic präsentiert sich auf der futuresax Innovationskonferenz 2016

innovationskonferenz

Chemnitz, den 10.06.2016

innovationskonferenzIm Rahmen der futureSAX-Innovationskonferenz am 06.06.2016 stellte digitronic® in der Learning-Networkarea seine neuste Technologie MyCapp™ vor.  digitronic® verbindet mit MyCapp™ die Innovationskraft der Idee, digitale Vertraulichkeit auf einer mobilen, geräteunabhängigen Plattform zu übertragen mit der umfassenden Erfahrung im Geschäftsbereich der digitalen Sicherheit und Vertraulichkeit.

Live erlebbar wurde MyCapp™ auf der Bühne der futureSAX-Innovationsbörse. In einem Kurzreferat stellte Matthias Kirchhoff, Geschäftsführer von digitronic®, die Vorteile der App und deren Anwendungsmöglichkeiten vor. Mit MyCapp™ kann es zukünftig möglich sein sensible Prozesse in der Industrie zu überwachen und zu steuern, sowie Fotos zur Qualitätssicherung mit bspw. einer Signatur und GPS-Koordination zu versehen. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind in der Geschäftsführung und im Human Ressource, sowie im Fertigungswesen und Qualitätsmanagement. Unsere „Softwarefreaks suchen Maschinenbauer“ um mit Ihnen gemeinsam MyCapp™ weiterzuentwickeln.

Sind Sie an weitere Details zu MyCapp™ interessiert? Wir helfen Ihnen gern mit Ihren Fragen weiter. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an info@digitronic.net oder entdecken Sie auf unserer Produktseite selbst die Vorzüge von MyCapp™- one confidential app-all devices!

TNS Infratest schützt heikle Daten abseits der IT-Abteilung

bild hicrypt

Chemnitz, den 10.05.2016

bild hicryptWer mit sensiblen Personendaten arbeitet, unterliegt strengen Sicherheitsrichtlinien. TNS Infratest generiert jährlich Hunderttausende dieser Daten und ist seit 2013 eines der wenigen ISO 27001 zertifizierten Unternehmen in Deutschland. Um ihren oft global agierenden Kunden noch mehr Sicherheit garantieren zu können, vertrauen die Münchner Markt- und Innovationsforscher auf das Verschlüsselungstool HiCrypt™. 

Es begann bei TNS Infratest mit der Rundfunk-Hörerforschung und entwickelte sich im Laufe der letzten 60 Jahre zu einem der renommiertesten Institute für wissenschaftliche und wirtschaftliche Markt- und Meinungsforschung.

Neben allgemeinen Daten arbeitet TNS Infratest vor allem mit sensiblen Informationen, ganz gleich ob auf Kunden- oder auf Teilnehmerseite. Daher ist die Datensicherheit ein wichtiges Thema. Ende 2013 erhielt TNS Infratest aufgrund seines Informationssicherheitsmanagements die ISO 27001 Zertifizierung des TÜV Süd.

„Was nützt mir eine ausgefeilte Sicherheit gegen Bedrohungen von Außen, wenn zig interne IT-Mitarbeiter potenziellen Zugang zu den hochsensiblen Daten unserer Kunden haben?“, kommentiert  Dirk Wocke, Informationssicherheitsbeauftragter bei TNS Infratest.

„Für die eigenen Leute können wir zwar die Hand ins Feuer legen, aber das hilft ab einem gewissen Geheimhaltungslevel in der Argumentation mit dem Kunden nicht mehr weiter. Deshalb war es für uns ausschlaggebend, dass HiCrypt™ die eigenverantwortliche Nutzung der Software durch den Fachbereich ermöglicht – ganz ohne Zutun der IT.“, erklärt Wocke weiter.

Sicherheit ist kein Hype-Thema

Durch die Erweiterung um die 2-Faktor-Authentifikation und die einfach Handhabung hat sich HiCrypt™ in die alltägliche Arbeit der TNS Infratest eingegliedert.

Damit das Nutzungserlebnis weiterhin so positiv ausfällt wie bisher, haben die Münchner Meinungsforscher einen Software Pflegevertrag für HiCrypt™ abgeschlossen. Somit werden sie weiterhin mit wichtigen Aktualisierungen und Erweiterungen versorgt und profitieren im Ernstfall vom Support der Chemnitzer Entwickler.

„Wir sind mit HiCrypt™ sehr zufrieden und gehen von einer Ausweitung der Zusammenarbeit bei überaus sicherheitssensiblen Projekten aus. Der Bedarf dürfte in Zukunft stark steigen.“, fasst Dirk Wocke zusammen. Und schon sind die Mitarbeiter der TNS Infratest wieder in die Tiefen von Wahlprognosen, Marktforschung und Innovationsberatung abgetaucht.

Sind neugierig geworden?

Wir laden Sie ein, den vollständigen Anwenderbericht zu lesen.

Wenn Sie wie TNS ebenso begeistert von unserem Produkt HiCrypt™ 2.0 sind, dann schauen Sie auf unserer Produktwebsite.

„Softwarefreaks trafen Maschinenbauer“: Hannover Messe 2016

hannover messe 2016

Chemnitz, den 10.05.2016

         

Die Hannover Messe 2016 diente für insgesamt 190.000 Fachbesucher, davon 30%* aus dem Ausland, als Plattform zum Kennenlernen und Kontakte knüpfen in der deutschen, europäischen und internationalen Industrie.

Auch Matthias Kirchhoff, futureSAX Alumni, Kopf und Initiator seiner digitronic® Softwarefreaks, nutzte die Gelegenheit die MyCapp™- Technologie (one confidential app- all devices) vor einem breiten Publikum auf der Young Tech Enterprise Bühne und während der Guided Tours „predictive maintenance“ zu präsentieren.

Zum „Sachsen Abend“ bedankte er sich bei den Mitarbeiterinnen von futureSAX und dem Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig für die „futureSAX Plattform“ als „Sächsische Innovationsbühne“ und  mahnte eine konsequente Weiterführung möglichst mit demselben Team an.

Vertreten als Start- up Innovation im futureSAX Start- up Corner wagte digitronic® erstmals den Schritt „Maschinenbauer“ auf MyCapp™, welches im Rahmen von Industrie 4.0 eine herausragende Bedeutung erlangen wird, aufmerksam zu machen. So ist Matthias Kirchhoff überzeugt, dass „…nach mehr als 20 Jahren Ausstellerpräsenz auf der CeBIT – die direkten Gespräche mit zukünftigen Industriekunden das beeindruckendste Erlebnis der Messe waren.“

Im Rahmen einer MyCapp™-Einführungsphase sucht digitronic® Interessenten, die mobile, plattformunabhängige Prozessanbindungen benötigen und sich an den Kosten der Weiterentwicklung beteiligen.

*Quelle: Hannover Messe

digitronic auf der Hannover Messe

Bild MyCap

Chemnitz, den 11.04.2016

Bild MyCap

» Gerade setzt Thomas das letzte Teil an den Prototypen, fixiert es an den Spannungspunkten und wechselt noch einmal das Material zu härterem Kunststoff. „Jetzt wird es den Ansprüchen an den Härtegrad standhalten“, murmelt er und sendet das Modell an den 3D-Drucker in der Werkhalle. Dann setzt Thomas die Augmented-Reality-Brille ab, schließt die MyCapp™-App und legt sein Tablet beiseite – gerade noch rechtzeitig: Denn nun möchte seine Familie Zeit mit ihm verbringen. Thomas freut sich über die Flexibilität an seinem Arbeitsplatz. «

So und ähnlich könnte Arbeit im Homeoffice und in der Industrie 4.0 demnächst aussehen.

Wie jedoch kann der Kommunikationsweg zwischen Thomas‘ Tablet und dem 3D-Drucker in der Werkhalle seines Arbeitgebers einbruchssicher „gehärtet“ werden? Wie ist festzustellen, ob Thomas‘ Modellentwurf auf dem Weg zum 3D-Drucker verändert wurde? Wie kann sichergestellt werden, dass Konkurrenzunternehmen keinen Zugriff auf die sensiblen Maschinendaten erhalten?

Und welche Rolle spielt hierbei MyCapp™?

Am 28. und 29. April 2016 gibt Matthias Kirchhoff, Geschäftsführer von digitronic® und Kopf wie auch Motor seines Teams aus hochqualifizierten „Freaks“, in der futureSAX-Start-up Corner (Halle 3, Stand B06) Antworten auf diese brennenden Fragen!
Mit MyCapp™ stellt digitronic® sein einzigartiges Konzept zur Integration mobiler Endgeräte bei gleichzeitiger Sicherstellung der digitalen Vertraulichkeit in Industrie 4.0-Landschaften vor. MyCapp™ verlagert die Vertraulichkeit in eine logische, vom Gerät und Betriebssystem unabhängige Ebene. Maschinenbauer sollen Maschinenbauer bleiben, eine vertrauliche Umgebung nutzen und diese perspektivisch dennoch selbst anpassen können. Sicherheitskritische Programmierungen entfallen.

Sind Sie wie Thomas ein Produktentwickler, Unternehmer, Maschinenbauer …?

Dann kommen Sie am 28. April 2016 von 12:30 bis 13:00 Uhr sowie am 29. April 2016 von 12:30 bis 13:00 Uhr zur Start-up-Bühne (Halle 3, Stand A01) der Hannover Messe und tauschen Sie mit Matthias Kirchhoff Gedanken und Sichtweisen aus, wie man diese Ideen schnellstmöglich zum „Fliegen“ bringt.

Positive Bilanz: RSA Conference in San Francisco

Bild RSA Conference 2016

Chemnitz, den 18.03.2016

      

Erstmalig war digitronic® als Teilnehmer, des vom Bundesverband der IT-Sicherheit TeleTrusT initiierten Gemeinschaftsstandes „German Pavilion“, in San Francisco vertreten. Die RSA in San Francisco versteht sich als internationale Leitmesse für IT-Sicherheit. „IT Security made in Germany“ wird zum 15. Mal in Folge mit einer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten und von TeleTrusT gestalteten Gemeinschaftsausstellung präsentiert.

Nicht nur die Veranstalter konnten ein positives Fazit vermelden, z.B. Steigerung der Besucherzahlen von 32.000 auf 38.000 in diesem Jahr, sondern auch Matthias Kirchhoff, Geschäftsführer der digitronic®: „Im Vorfeld hatten wir sehr gute Gespräche mit den anderen Ausstellern des deutschen Gemeinschaftsstandes, was unsere positiven Erwartungen steigen ließ. Was wir jedoch vor Ort erleben durften, übertraf bei Weitem unsere Vorstellungen und Erwartungen. Der enorme Besucherzuspruch unterstreicht damit auch die exponierte Positionierung im internationalen Wettbewerb. An allen fünf Konferenztagen konnten zahlreiche, intensive Fachgespräche geführt und sehr aussichtsreiche Kontakte zu potentiellen neuen Kunden geknüpft werden. Insbesondere für unsere deutsche, backdoor freie All-In-One Compliance Lösung mit Teamverschlüsselung und 2 Faktor-Authentifizierung interessierten sich viele Besucher. Aber auch der Prototyp der MyCapp™- Vertraulichkeits – App stieß bei den Besuchern auf positives Feedback. Insgesamt haben wir eine sehr positive Stimmung wahrgenommen“. Die RSA Konferenz im Rückblick: Noch besser, noch größer. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wurden dieses Jahr unter dem Schirm des 25-jährigen Jubiläums der RSA Conference alle Rekorde gebrochen. Auf die Besucher warteten auf dem Gelände des Moscone Centers in San Francisco mehr als 500 Aussteller in 2 Hallen. Hunderte Experten teilten ihr Wissen und ihre Erfahrung in zahlreichen Vorträgen. Diese Veranstaltung war eines der wichtigsten Schaufenster für die IT-Sicherheit sowie verwandte Produkte, Dienstleistungen und Technologien“.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner